Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus der Gemeinde Holthusen.

Gelbe Tonne

Gemeinde Holthusen

- Die Bürgermeisterin -

über Amt Stralendorf

Dorfstraße 30

19073 Stralendorf                                                           Holthusen, 23.11.2021

 

Die Entsorgungsfirma "ALBA" verteilt in der Gemeinde "Gelbe Tonnen"

  

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner.

 

vor fast jeder Tür stehen seit gestern "gelbe Tonnen". Diese Tonnen werden durch den Entsorger ALBA verteilt, denn ab Januar 2022 fallen die gelben Säcke weg.

 Wir als Gemeinde sind nicht sehr begeistert darüber, da das Verpackungs-volumen weitaus größer ist in den unterschiedlichen Haushalten und wir neuen Ärger befürchten. Letztendlich müssen wir alle den herumliegenden Abfall in unserem Gemeindegebiet bezahlen.

 Diese Tonnen sind nicht in unseren Abfallgebühren enthalten. Das Duale System finanziert sich aus dem "Verpackungspfennig", den wir seit vielen Jahren bei jedem Einkauf automatisch mitbezahlen.

 Sollten Sie feststellen, dass die bereitgestellten Tonnen  nicht ausreichen, dann wenden Sie sich bitte an die ALBA Nord unter folgenden Adressen:

            per Mail:                     LUP@alba.info

            per Telefon:                0800 2232555

 Die Zuständigkeiten liegen ausschließlich beim Entsorger ALBA. Bitte sehen Sie von Nachfragen im Amt Stralendorf, im Landkreis LUP und in der Gemeinde ab. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Marianne Facklam

Bürgermeisterin

Holthusener Kita in der Eisbär Welt

Holthusen In der Kita „Gänseblümchen“ war im Februar das Eisbär- Fieber ausgebrochen. Im Rahmen der Aktion der SVZ "ZiKita" fanden  die Kinder einen Artikel über den kleinen Eisbären, welcher im Rostocker Zoo zeitnah geboren wurde. Da wollten unsere kleinen Forscher gleich mitmachen.

 Zunächst aber wurde in vielen Aktivitäten das Wissen der Kinder über das Leben der Eisbären erweitert:

Was frisst ein Eisbär?  Wie groß ist ein neugeborenes  Eisbärbaby und wie wächst es heran? Wo lebt das größte Raubtier und was frisst es am liebsten? Das waren nur einige Fragen der Kinder, welche auf ihrer Erkundungstour gelöst werden konnten!

So wurde auch ein lebensgroßer Eisbär auf Papier aufgemalt und die Kinder konnten zum Vergleich ihre eigene Größe aufzeichnen. Das Lebensumfeld stellten die Kinder mit Hilfe von Styropor dar! So entstanden  frostige Polarwelten und selbstgebastelte Eisbären schmückten diese.

Dann wurden Namensvorschläge gesammelt. Insgesamt kammen zehn zusammen. Die Favoriten waren am Ende Tatze, Polaris und Flocke. Diese wurden dann an den Rostocker Zoo per E-Mail gesendet. Jetzt warten alle ganz gespannt wie der Eisbär heißen wird.

files/holthusen/Bildergalerin/2015/20150219_Kita_Eisbaer/20150219_Kita_Kita_Eisbaer (1).JPG  files/holthusen/Bildergalerin/2015/20150219_Kita_Eisbaer/20150219_Kita_Kita_Eisbaer (3).JPG

 

Eigene Bilder                                        und       selbstgebasteltes

 

files/holthusen/Bildergalerin/2015/20150219_Kita_Eisbaer/20150219_Kita_Kita_Eisbaer (2).JPG

schon beeindruckend dieser Größenunterschied.

Hier der Artikel aus der SVZ vom 19.02.2015

files/holthusen/Bildergalerin/2015/20150219_Kita_Eisbaer/20150219_Kita_Kita_SVZ_Eisbaer.jpg

Zurück

Ein Dank an unser FFW Holthusen.

Holthusen-16.04.2021- 0.30 Uhr - Die Sirenen heulen und holen so manch einen Einwohner des Dorfes aus dem Schlaf. Schnell war klar, die FFW`en aus Holthusen und Umgebung müssen zum Einsatz.

 

Jeder hoffte, dass  nicht das Schlimmste passiert ist. Noch vor noch nicht allzu langer Zeit musste im Ort ein großes Feuer gelöscht werden.

                                            [nbsp] [nbsp]

Einige Kinder unserer Kita erlebten diese Situation hautnah mit, denn in unseren Familien gibt es viele Muttis und Vatis in der FFW Holthusen. Gleich am  Morgen war dieses Ereignis natürlich Thema Nummer 1 bei allen Kindern und Erziehern. Eine größere Schuppenanlage war in der Nacht in Brand aufgegangen und musste bis in den frühen Morgen von den Kammeraden gelöscht werden. Trotz des großen Schrecks waren sich alle einig: „ Zum Glück wurden keine Menschen verletzt und unsere Männer und Frauen der FFW konnten das Übergreifen des Brandes auf Wohnhäuser verhindern“

Die Kinder der Igelgruppe wollten sich an diesem Vormittag mit Kuchen auf einen Ausflug in die Natur begeben. Da kam die Idee die Feuerwehrleute mit diesem Kraftspender als Dankeschön zu überraschen. Die Einsatzkräfte fuhren nach ihrem Einsatz an der Kita vorbei und freuten sich sehr über die Überraschung und Stärkung. Gerne hätten die Kinder mehr über den Löscheinsatz erfahren, jedoch hatten es die Kammeraden sehr eilig, denn zwischen dem Einsatz der Brandbekämpfung und dem freiwilligen Dienst im Testzentrum Pampow, in welchem sie auch noch tätig sind, war wenig Zeit.

                                            nbsp][nbsp]

Vielen Dank an unsere  Frauen und Männer der FFW, wir sind so froh, dass ihr immer so schnell für uns zur Stelle seid!

 

Die Kinder und Erzieher der Kita „Gänseblümchen“ Holthusen

 

Fragen zum Corona-Virus